Die Fünfte Mannschaft: M. Gallert, H. Kasprowski, H. Thon, F. Hielscher
Kreisklasse - 5. Mannschaft
Rang-Nr. Name DWZ
33 Kasprowski, Henryk 1426
34 Thon, Helena 1212
35 Hielscher, Fabian 933
36 Gallert, Marc 933
37 Gallert, Jan ---
38 Schneider,Reinhart 1060
39 Wessolek,Lennart ---
40 Drulla,Bendt ---
Mf.: Wolf,Ulrich ---

 

Kreisklasse · · · Spielplan 5. Mannschaft Saison 2017/2018 · · ·
Runde/Ort Gegner Datum Ergebnis
01. Runde spielfrei 17.09. -----
02. Runde in Annen SU Annen IV 08.10. 2,5:1,5
03. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SU Annen V 05.11. 3,5:0,5
04. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SV Hattingen III 03.12. 4,0:0,0
05. Runde in Bochum SG Bochum 31 VI 14.01. 0,5:3,5
06. Runde spielfrei 11.02. -----
07. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SU Annen IV 18.03. 2,5:1,5
08. Runde in Annen SU Annen V 22.04. 4,0:0,0
09. Runde in Hattingen SV Hattingen III 27.05. 4,0:0,0
10. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SG Bochum 31 VI 17.06. 2,0:2,0

 

 

Kreisklasse · · · 10. Runde 17.06.2018 · · ·
# SV Wat 30 V DWZ SG Bochum 31 VI DWZ 2 : 2
1 Kasprowski 1525 Hofmann 1077 1 : 0
2 Hielscher,F. 933 Vogt 1146 1 : 0
3 Gallert,M. 933 Wichmann 1064 0 : 1
4 Gallert,J. ---- Shevchuk ---- 0 : 1

 

 

BERICHT · · · 10. Runde · · ·

Fabian Hielscher: holte 6,0 Punkte aus 6 Partien

 

10. Runde

In der letzten Runde der Kreisklasse kam die Fünfte zu einem 2:2-Unentschieden gegen die SG Bochum 31 VI und wurde mit 13:3 Punkten Meister der Kreisklasse. Marc Gallert war schlecht aus der Eröffnung gekommen und hatte dem Gegner das Zentrum überlassen. Auch noch ohne die Rochade brach seine Stellung schnell zusammen. Jan Gallert kam gut aus der schwierigen Eröffnung, im Mittelspiel machte er dann aber einen Fehler, der eine ganze Figur kostete. Sein routinierter ukrainischer Gegner brachte das Endspiel sicher zum Sieg, es stand also 0:2. Henryk Kasprowski hatte in der Eröffnung einen Bauern gewonnen, patzte ihn aber wieder ein. Mit einer schönen Kombination gewann er dann aber eine Qualität und verdichtete den Vorteil im Endspiel zum Sieg, es stand nur noch 1:2. Fabian Hielscher hatte im Damengambit Rochadestellungen zu verschiedenen Seiten und opferte einen Bauern am gegnerischen Königsflügel für Angriff. Nachdem er die Linie Richtung gegnerischer Königsflügel öffnen konnte, erlangte er entscheidenden Angriff zum 2:2-Endstand.
Fabian Hielscher holte damit 6,0 Punkte aus 6 Partien, Henryk Kasprowski kam am ersten Brett auf 5,0 Punkte aus 6 Partien.


 

 

Ergebnisse Runde 9 vom 26.05.
Wat 30 V Hattingen III 4,0:0,0
Bochum 31 VI Annen IV 2,0:2,0
Annen V spielfrei
Ergebnisse Runde 10 vom 17.06.
Wat 30 V Bochum 31 VI 2,0:2,0
Hattingen III Annen V 0,0:4,0
Annen IV spielfrei
Kreisklasse Endstand
Pl. Verein Sp. Pkte. Brett-P.
1. SV Wattenscheid V 8 13:3 23,0
2. SG Bochum 31 VI 8 9:7 17,5
3. SU Annen IV 8 8:8 19,0
4. SU Annen V 8 7:9 12,0
5. SV Hattingen III 8 3:13 6,5