Die Vierte : F. Matischok, G. Koch, C. Schmidt, M. Meier, V. Kempen, H. Schneider, R. Böhmfeldt, M. Rohm, W. Streier
Bezirksklasse - 4. Mannschaft
Rang-Nr. Name DWZ
25 Böhmfeldt,Rolf 1878
26 Laskowski,Frank 1852
27 Kotulla,Günther 1735
28 Koch,Guido 1534
29 Kempen,Veit 1601
30 Rohm,Marlena 1595
31 Schmidt,Christian 1501
32 Meier,Manfred 1598
4001 Kaczmarek,Kai 1801
4002 Schneider,Hanne 1400
4003 Hupach,Tim 1348
4004 Streier,Wilhelm 1332
4005 Jenderny,Dietmar 1757
4006 Merks,Andreas 1343
4007 Fabian Matischok 1162
Mf.: Fabian Matischok

 

Bezirksklasse · · · Spielplan 4. Mannschaft Saison 2017/2018 · · ·
Runde/Ort Gegner Datum Ergebnis
01. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SG Witten II 17.09. 4,0:4,0
02. Runde in Günnigfeld SV Günnigfeld III 08.10. 6,5:1,5
03. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SC Gerthe-Werne III 05.11. 5,5:2,5
04. Runde in Welper SV Welper III 10.12. 4,0:4,0
05. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SU Annen III 14.01. 4,0:4,0
06. Runde in Günnigfeld SV Günnigfeld II 11.02. 4,0:4,0
07. Runde spielfrei 18.03. --:--
08. Runde in Wat (Jugendhof St.Pius) SG Höntrop II 22.04.
09. Runde in Bochum SG Bochum 31 V 27.05.

 

 

Bezirksklasse · · · 6. Runde 11.02.2018 · · ·
# SV Günnigfeld II DWZ SV Wat 30 IV DWZ 4 : 4
1 Prigge 1683 Böhmfeldt 1878 - : +
2 Jännekes 1822 Kotulla 1735 ½:½
3 Bauer 1570 Koch 1534 ½:½
4 Kampmann 1693 Kempen 1601 + : -
5 Fitz 1695 Schmidt 1501 ½:½
6 Mai 1567 Schneider,H. 1400 ½:½
7 Kaltenpoth 1658 Hupach 1348 ½:½
8 Weber 1184 Streier 1332 ½:½

 

 

BERICHT · · · 5.+6. Runde · · ·

Günther Kotulla: gewann mit schönem Königsflügelangriff

 

5.+6. Runde

In der fünften Runde der Bezirksklasse holte die Vierte nach wechselhaftem Verlauf ein 4:4 gegen die SU Annen III. Schon früh einigten sich die beiden hinteren Bretter Wilhelm Streier und Fabian Matischok in ausgeglichenen Stellungen mit ihren Gegnern auf Remis. Günther Kotulla überrante bei unterschiedlichen Rochaden seinen Gegner am Königsflügel mit einem Bauernsturm und brachte den SV30 in Front. Frank Laskowski gewann im Mittelspiel zunächst zwei Bauern, dann eine Figur und erhöhte auf 3:1. Die vier verbliebenen Stellungen sahen aber eher nicht so gut aus. Guido Koch war nicht gut aus der Eröffnung gekommen, sein König stand noch in der Mitte. Nach Materialverlust war die Stellung nicht mehr zu halten. Christian Schmidt hatte sich nach einem Rechenfehler einen Minusbauern eingehandelt, im späten Mittelspiel konnte er sich aber durch ein Dauerschach ins Remis retten. Hanne Schneider hatte zunächst eien Minusbauern, den sie aber in der Folge zurück gewann. Nach Damentausch hatte sie ein eher besseres Endspiel mit Läufer gegen Springer und Bauern an beiden Flügeln. Völlig unnötig tauschte sie den Läufer gegen den Springer und handelte sich dabei noch einen Doppelbauern ein. Das entstandene Bauernendspiel war dann verloren. Tim Hupach machte noch Gewinnversuche ebenfalls mit Läufer gegen Springer und Bauern an beiden Flügeln, aber die Stellung verflachte letztlich zum Remis und 4:4-Endstand.
In der sechsten Runde am Karnevalssonntag kam die Vierte im Lokalderby gegen den SV Günnigfeld II zu einem schnellen 4:4, bei je einem kampflosen Sieg einigten sich die Mannschaften schnell an allen sechs Brettern auf Remis.
Mit 8:4 Punkten steht die Vierte im oberen Tabellenbereich, hat aber in den letzten zwei Kämpfen mit Höntrop II und Bochum 31 V noch starke Gegner.

 

 

Ergebnisse Runde 5 vom 14.01.
Wat 30 IV Annen III 4 : 4
Bochum 31 V Gerthe-Werne III 5 : 3
Witten II Günnigfeld III 2½:5½
Höntrop II Welper III 2 : 6
Günnigfeld II spielfrei
Ergebnisse Runde 6 vom 11.02.
Günnigfeld II Wat 30 IV 4 : 4
Welper III Bochum 31 V 6 : 2
Annen III Höntrop II 4½:3½
Gerthe-Werne III Witten II 4 : 4
Günnigfeld III spielfrei
Bezirksklasse
Pl. Verein Sp. Pkte. Brett-P.
1. SV Welper III 5 9:1 27,0
2. SV Wattenscheid IV 6 8:4 28,0
3. SG Höntrop II 6 8:4 27,0
4. SV Günnigfeld II 5 6:4 21,0
5. SG Bochum 31 V 5 6:4 20,5
6. SU Annen III 5 6:4 20,0
7. SV Günnigfeld III 5 2:8 16,0
8. SG Witten II 5 2:8 15,0
9. SC Gerthe-Werne III 6 1:11 17,5