Im Bild (v.l.n.r.) : M. Körber, K.-U. Schiffer, S. Hirsch, T. Thiel, J. Koscielski, R.Sandkamp, T. Sträter, W. Wengenroth
NRW-Oberliga - 1. Mannschaft
Brett Name ELO
1 FM Koscielski,Janusz 2330
2 FM Thiel,Thomas 2269
3 FM Schiffer,Kai-Uwe 2283
4 Franke,Johannes 2319
5 FM Sträter, Timo 2357
6 FM Wengenroth,Walter 2288
7 Sandkamp,Ralph 2249
8 Kähmann,Jörg 2184
1001 Hirsch,Stefan 2172
1002 Körber,Matthias 2172
Mf.: Stefan Hirsch

 

 

NRW-OBERLIGA · · · Spielplan 1. Mannschaft Saison 2018/2019 · · ·
Runde/Ort Gegner Datum Ergebnis
01. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SK Münster 16.09. 2,5:5,5
02. Runde in Erkenschwick SV Erkenschwick 14.10. 4,5:3,5
03. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SG Bochum 31 I 18.11. 4,5:3,5
04. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SC Siegburg 09.12.
05. Runde in Köln KKS Köln 13.01.
06. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SV Dinslaken 17.02.
07. Runde in Wuppertal SC Bahn Wuppertal 17.03.
08. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SF Gerresheim 14.04.
09. Runde in Porz SG Porz 12.05.

 

 

 

NRW-OBERLIGA · · · 3. Runde 18.11.2018 · · ·
# SV Wat 30 I ELO SG Bochum 31 I ELO 4½:3½
1 FM Koscielski 2330 IM Friedman 2463 0 : 1
2 FM Thiel 2269 IM Kotainy 2428 ½:½
3 FM Schiffer 2283 IM Hendriks 2411 0 : 1
4 Franke 2319 Schlawin 2317 1 : 0
5 FM Sträter 2357 Hengelbrock 2288 ½:½
6 FM Wengenroth 2288 Werthebach 2173 ½:½
7 Sandkamp 2249 Wübker,P. 2058 1 : 0
8 Hirsch 2172 Tkachuk,S. 2233 1 : 0

 

BERICHT · · · 3. Runde · · ·

Stefan Hirsch: gewann mit schöner Angriffspartie

 

3. Runde

In einem hart umkämpften Match gewann der SV30 das Lokalderby gegen die SG Bochum 31 recht glücklich mit 4,5:3,5. Timo Sträter einigte sich früh mit seinem Gegner auf Remis. Thomas Thiel hatte im Mittelspiel eine aktive Stellung mit Druck gegen den Königsflügel, mußte aber nach einem Bauernverlust in ein Remis durch Dauerschach einlenken. Ralph Sandkamp hatte im Endspiel Springer+Läufer gegen das Läuferpaar, sein Gegner lehnte ein Remisangebot ab und wagte sich mit seinem König zu weit nach vorne, sodaß Ralph zu einem drohenden Matt kam, das sein Gegner nur unter Bauernverlust vermeiden konnte. Das endstandene Endspiel war dann sicher gewonnen zum 2:1. Stefan Hirsch spielte die beste Partie des Tages und hielt den König seines Gegners in der Mitte. Mit einer Schlußkombination mit Figurengewinn erhöhte er auf 3:1. Johannes Franke geriet im Mittelspiel stark unter Druck, nach einer Ungenauigkeit seines Gegners konnte er sich aber befreien und in ein Doppel-Turm-Endspiel mit einem Mehrbauern einlenken, was dann sicher gewonnen war, 4:1. Es fehlte noch ein halber Punkt zum Sieg. Zunächst mußte sich Kai-Uwe Schiffer im Turmendspiel mit einem Minusbauern geschlagen geben ebenso wie am Spitzenbrett Janusz Koscielski, dessen Gegner mit der Dame in die Königsstellung eindringen konnte. So stand es nur noch 4:3. Den fehlenden halben Punkt holte Walter Wengenroth in einem Endspiel Springer gegen Läufer bei jeweils 2 Bauern zum letztlich glücklichen 4,5:3,5-Endstand.
In der nächsten Runde steht das Heimspiel gegen den Spitzenreiter SC Siegburg auf dem Programm.

 

Ergebnisse Runde 2 vom 14.10.
Erkenschwick Wat 30 I 3½:4½
Bochum 31 Wuppertal 4½:3½
Porz KKS Köln 5½:2½
Münster Siegburg 3½:4½
Gerresheim Dinslaken 2 : 6
Ergebnisse Runde 3 vom 18.11.
Wat 30 I Bochum 31 4½:3½
Siegburg Erkenschwick 4½:3½
KKS Köln Münster 4½:3½
Wuppertal Gerresheim 4½:3½
Dinslaken Porz 2½:5½
NRW-Oberliga
Pl. Verein Sp. Pkte. Brett-P.
1. SC Siegburg 3 6:0 14,0
2. SG Porz 3 4:2 14,0
3. SV Dinslaken 3 4:2 13,5
4. KKS Köln 3 4:2 12,0
5. SV Wattenscheid I 3 4:2 11,5
6. SV Erkenschwick 3 2:4 12,5
7. SK Münster 3 2:4 12,5
8. SC Wuppertal 3 2:4 11,0
9. SG Bochum 31 3 2:4 10,5
10. SF Gerresheim 3 0:6 8,5