Im Bild (v.l.n.r.) : W.Schröder, T.Thiel, J.Koscielski, R.Sandkamp, J. Kähmann, S.Hirsch, U.Gohla, M. Körber
NRW-Oberliga - 1. Mannschaft
Brett Name ELO
1 FM Koscielski,Janusz 2324
2 FM Thiel,Thomas 2303
3 FM Wengenroth,Walter 2291
4 Franke,Johannes 2312
5 Sandkamp,Ralph 2262
6 FM Sträter,Timo 2346
7 Körber,Matthias 2177
8 Kähmann,Jörg 2194
1001 Hirsch,Stefan 2173
1002 Voss,Gunther 2118
Mf.: Stefan Hirsch

 

 

NRW-OBERLIGA · · · Spielplan 1. Mannschaft Saison 2017/2018 · · ·
Runde/Ort Gegner Datum Ergebnis
01. Runde in Bochum SV Bochum 02 I 17.09. 3,5:4,5
02. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SV Dinslaken 15.10. 4,5:3,5
03. Runde in Oberhausen OSV Oberhausen 19.11. 5,0:3,0
04. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SF Gerresheim 17.12. 4,5:3,5
05. Runde in Katernberg SF Katernberg I 28.01. 3,0:5,0
06. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SC Bahn Wuppertal 18.02. 3,5:4,5
07. Runde in Mülheim SV Mülheim-Nord II 11.03. 3,5:4,5
08. Runde in Wattenscheid (Jugendhof St.Pius) SG Porz II 08.04. 6,5:1,5
09. Runde in Münster SK Münster 29.04. 3,5:4,5

 

 

 

NRW-OBERLIGA · · · 9. Runde 29.04.2018 · · ·
# SK Münster ELO SV Wat 30 I ELO 4½:3½
1 FM Holtel 2240 FM Koscielski 2324 ½:½
2 FM Webb 2291 FM Thiel 2305 ½:½
3 FM Muschik 2288 FM Wengenroth 2291 ½:½
4 FM Wolter 2301 Franke 2312 ½:½
5 Chilla 2209 Sandkamp 2262 ½:½
6 FM Kamp 2295 FM Sträter 2346 0 : 1
7 Bolwerk 2201 Kähmann 2194 1 : 0
8 Rott 2175 Hirsch 2173 1 : 0

 

BERICHT · · · 9. Runde · · ·

Timo Sträter: mit 8,0 Punkten aus 9 Partien Topscorer der Liga

 

9. Runde

Trotz einer wieder mal unglücklichen 3,5:4,5-Niederlage gegen den SK Münster hat die 1. Mannschaft den Klassenerhalt in der NRW-Oberliga geschafft. Der letzte Mannschaftskampf wurde ungewollt zu einem spannenden Fernduell zwischen Wattenscheid und Katernberg. Der Kampf begann schon etwas ungewöhnlich, da Stefan Hirsch kurzfristig -nach frühmorgendlichen Telefonaten- für den erkrankten Matthias Körber einspringen musste. Für Münster ging es noch um die Chance, bei einem Sieg ggf. noch einen Aufstiegsplatz zu erreichen. Der Kampf begann sehr verhalten, steigerte sich dann aber in ein dramatisches Finale. Ein Kurzremis von Johannes Franke in einer soliden Caro-Kann Variante folgte ein solides Remis von Ralph Sandkamp in völlig ausgeglichener Position. Bis dahin also noch alles ok, da Janusz Kosielski leichten Positionsvorteil, Walter Wengenroth gegen den Feustel-Aufbau Raumvorteil sowie Jörg Kähmann und Stefan Hirsch komplizierte Stellungen mit guten Chancen sich erarbeitet hatten. Timo Sträter stand etwas gedrückt und musste umsichtig verteidigen. Thomas Thiel hatte mit Schwarz problemlos eine ausgeglichene Stellung erreichen können und remisierte, nachdem es eher wieder danach aussah, dass der Gegner etwas besseres Spiel erlangen könnte. Nach diesem normalen Auftakt wurde der Kampf in guter Tradition dieser Saison versiebt. Zunächst übersah Stefan Hirsch in guter Stellung einen Abzug, musste einen Bauern geben und dann in ein letztendlich verlorenes Endspiel abwickeln. Jörg Kähmann führte nach seinem Bauernopfer einen schönen Angriff durch - fand nicht die richtige Fortsetzung - musste den Angriff abbrechen und dem Gegner Gegegenchancen einräumen. In der dann entstehenden komplizierten Abwicklung übersah er ein einzügiges Matt. Walter Wengenroth traute nicht den Komplikationen, die sich bei einem möglichen Bauerngewinn ergeben hätten und so verflachte das Spiel zum Remis. So stand es dann 2:4 bei mittlerweile guten Stellungen von Janusz und Timo. Da nach den Live-Meldungen uns ein Brettpunkt zum Klassenerhalt reichen würde, war der Klassenerhalt schon sehr wahrscheinlich. Aber der SV30 hat ja schon ganz andere Mannschaftskämpfe versemmelt. Timo konnte uns jedoch mit seiner filigranen Endspieltechnik beruhigen und den so ersehnten Anschlusstreffer erzielen, der den Klassenerhalt bedeutete. Janusz Koscielski konnte leider die vorher von allen als gewonnen eingeschätzte Stellung in einem dann doch immer schwieriger werdenden Endspiel leider nicht zum Sieg und damit zum verdienten Unentschieden verwandeln. So blieb es denn leider - wie so oft in dieser Saison - bei einer äusserst unglücklichen 3,5:4,5-Niederlage. Wir hoffen, dass wir das Pech der nächsten Jahre aufgebraucht haben. Lichtblick der Saison war Routinier Timo Sträter mit 8,0 Punkten aus 9 Partien, er ist damit der Topscorer der Liga.

 

Ergebnisse Runde 8 vom 08.04.
Wat 30 I Porz II 6½:1½
Oberhausen Gerresheim 3½:4½
Bochum 02 Wuppertal 4 : 4
Mülheim-Nord II Münster 4 : 4
Katernberg Dinslaken 1½:6½
Ergebnisse Runde 9 vom 29.04.
Münster Wat 30 I 4½:3½
Gerresheim Katernberg 4 : 4
Porz II Bochum 02 3 : 5
Wuppertal Oberhausen 6 : 2
Dinslaken Mülheim-Nord II 4 : 4
NRW-Oberliga Endstand
Pl. Verein Sp. Pkte. Brett-P.
1. SV Bochum 02 9 16:2 41,0
2. SV Mülheim-Nord II 9 12:6 37,5
3. SK Münster 9 11:7 39,0
4. SV Dinslaken 9 10:8 38,5
5. SC Wuppertal 9 10:8 38,0
6. SF Gerresheim 9 10:8 36,5
7. SV Wattenscheid I 9 8:10 37,5
8. SF Katernberg 9 7:11 35,0
9. SG Porz II 9 4:14 28,5
10. OSV Oberhausen 9 2:16 28,5